Reviews

SQUIDHEAD ”Prohibition”

Der belgische Gitarrist SQUIDHEAD hat letztes Jahr seine CD „Prohibition“ in Eigenproduktion auf den Markt gebracht. Sie wird von Phenix Promotions vertrieben.
Hierbei handelt es sich um ein reines Instrumental Album. Alle Instrumente wurden von einer Person eingespielt. Wer jetzt allerdings langweilige Riffs und endlos scheinende Arrangements vermutet, wird hier bitter enttäuscht. Sehr technisch gespielter Death Metal, der abwechslungsreich dargeboten wird. Dabei wird von FEAR FACTORY Einflüssen bis hin zu MORBID ANGEL Gedresche alles verwurstet. Es ist eine sehr eigenständige CD mit viel Platz für musikalische Variationen herausgekommen. Trotzdem ist „Prohibition“ eine druckvolle, aggressive, nach vorne gehende Produktion geworden. Der fehlende Gesang fällt hier kaum auf, was auf die hohe technische Fertigkeit von Pierre Minet zurückzuführen ist. Melodische und dunkle Teile wechseln sich ab. Dadurch entsteht nie ein musikalisches Vakuum oder gar Langeweile. Die insgesamt fünf Lieder strotzen nur so vor Energie und zeigen dem geneigten Hörer, was alles im Namen vom Death Metal musikalisch entstehen kann. Technisch versiert aufgenommen, hebt sich SQUIDHEAD wohltuend vom sonstigen Death Metal Einheitsbrei ab. Hört euch „Prohibition an“. Es lohnt sich auf alle Fälle!!!!

9/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"