BLACK SACHBAK aus Israel sind zurück. Nach der Debut Scheibe aus dem Jahre 2013, erschien im Februar 2019 der Nachfolger „Black Sachback Vs. The Future“ via Combat Records.

Nach einem furchteinflößenden visionären Intro welches das Thema der Produktion eindeutig darstellt, geht es sofort in die Vollen. Thrash Metal, der, wie der Vorgänger Silberling „No Pain, No Gain“, ruhig experimentell sein darf. Teilweise schreiende Gitarren, die bekannte, aber dennoch keineswegs langweilige Riffs produzieren, vermischen sich mit diversen anderen Stilelementen (u.a. Punk) zu einer eigenständigen musikalischen Masse. Diese geht definitiv nach vorne, hat Schnelligkeit und ist frisch und unverbraucht. Druckvolle Bass-Linien geben noch zusätzlich Energie und Nachhaltigkeit. Ein weiterer Pluspunkt ist der variantenreiche Gesang von Eliran Balely, der zusätzlich Individualität und Identität vermittelt. Als zusätzliches Goodie ist eine Michael Jackson Parodie („The Michael Jackson Job“) zu hören. Hier zeigt sich die Band von ihrer humoristischen Seite ohne dabei Kraft und Aggressivität zu verlieren. Das Artwork ist wieder einmal, wie ich finde, sehr gelungen. Purer Old School Thrash Metal Style. Alles in allem eine grundsolide Produktion, die sich dennoch vom sonstigen Thrash Metal Einheitsbrei wohltuend abhebt. Für Freunde des experimentellen Thrash Metals ein absolutes Muß!!!!

9/10