Reviews

HEBOIDOPHRENE ”Origin of Madness”

Die Franzosen HEBOIDOPHRENIE haben ihr Debut Werk „Origin Of Madness“ via Phenix Promotion herausgebracht.
Nach einem Intro mit Frauen-Schreien, das direkt aus einem Horror Film entsprungen sein könnte, zeigen HEBOIDOPHRENIE, was sie musikalisch wirklich wollen. Der Horror in Form von Death Metal Tönen beginnt. Typische Old School Death Metal Riffs gehen eine tödliche Symbiose mit einem fast schon Highspeed Dubleblast Drumming ein. Dabei verzichten die Herren auf zu viele Experimente und Firlefanz und kommen direkt zur Sache. Thrash Metal Sprenkel ab und an geben die nötige Frische und Energie. Der Gesang variiert zwischen dunklen Todesblei Growls und Grindcore Gegrunze, was zusätzlich Aggressivität und Brutalität bietet und sich gut in das Gesamtgefüge einpasst. „Origin Of Madness“ ist also keine CD für schwache Nerven. Mit viel Herzblut eingespielt, sollte man sich HEBOIDOPHRENIE unbedingt zulegen!!!!

8,8/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"