Reviews

STORMNATT “ Omega Therion“

STORMNATT are back! Bereits seit dem Jahre 2000 musikalisch unterwegs, haben die Österreicher im Juli 2014 ihr neustes Werk „Omega Therion“ auf den Markt gebracht. Es wird via Death Temple Studio vertrieben.

Ein kalter Schauer läuft dem Hörer beim Hören über den Rücken. Hier wird Old School Black Metal zelebriert. Bilder aus Dunkelheit und Hoffnungslosigkeit entstehen vor dem geistigen Auge. Ursprünglich gehaltene Riffs, die nichts als Ausweglosigkeit und Hass widerspiegeln, lassen Gefühle von tiefster Depression enstehen. Eine dunkle musikalische Wolke, die roh und gnadenlos ist. Da helfen auch keine melodischen Einschübe ab und an. Die emotionalen Growls von Sänger Mord verstärken Härte und Misanthrophie. Unwirklich und dennoch real verzichten STORMNATT jedoch auf stumpfes Gebretter im Highspeed Bereich. Die insgesamt sieben Lieder bewegen sich alle im Mid Tempo Bereich. STORMNATT wissen, was sie musikalisch wollen und setzen dies auf subtile, tiefschwarze Art um, ohne dabei zu nostalgisch zu sein. Emotionen pur, die sehr engagiert und professionell in Szene gesetzt wurden und auch im Jahre 2014 nichts an Wirkung verlieren. Die Jungs haben über die Jahre nichts verlernt und liefern auch hier ein starkes Stück Black Metal ab. Hört euch „Omega Therion“ an, es lohnt sich auf jeden Fall!!!!

8,8/10

Join Us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"