Reviews

SEAGRAVE “Stabwound“

Die österreichische 1- Mann Band SEAGRAVE hat dieses Jahr ihre Debut CD „Stabwound“ mit Hilfe des Labels The Art Of Propaganda herausgebracht.
Dem Hörer wird hier eine sehr eigenständige Mischung aus Black Metal mit Rock Elementen geboten. Düster und dennoch melodisch, im modernen Gewand präsentiert. Durch die abwechslungsreichen Riffs wird ein Wechselbad der Gefühle in Form von Noten erzeugt, dass definitiv Gänsehautfaktor besitzt. Das aggressive Doubleblast Drumming und die äußerst emotionalen Growls steigern Härte, Wut und Verzweiflung noch. Von einer weiblichen Stimme gesprochene Passagen ab und an eingestreut, bieten kurze Verschnaufspausen. Eine musikalische Reise mit viel Gefühl und Dunkelheit, die tief ins innere der Seele geht. Depression und Auswegslosigkeit kann man hier förmlich fühlen. Dichte Soundwälle, die den Hörer fast erdrücken, zeigen die unglaubliche Variabilität. „Stabwound“ ist keine einfach zu konsumierende CD geworden, die viele Facetten in sich trägt. Doch, dies ist sicherlich auch so gewollt. Sehr engagiert eingespielt, zeigen SEAGRAVE aka Yay Trainwreck, dass depressive Metal Musik nicht zwangsläufig langweilig sein muß. Ganz im Gegenteil! Laßt euch auf diese musikalische Reise der besonderen Art ein. Ihr werdet es nicht bereuen!!!!

9,3/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"