Reviews

KOROTORY “Chapter III: The Conquering“

Eigenproduktion – 2012 – U.S.A.

Die Amerikaner KOROTORY sind keine Newcomer mehr. Bereits seit 1995 beehren sie die geneigte Metal Gemeinde mit ihrer Musik. Ihre bereits dritte full-length CD „Chapter III“, die die New Yorker in Eigenproduktion vertreiben, steht nun in den Startlöchern.

Die CD beginnt mit „Hell’s Gate“ zunächst sehr symphonisch und akustisch. Doch diese Ruhe und Entspannung währt nicht lange! Ab „Spineless“ wird gezeigt, was die Jungs wirklich können. Dabei fällt es nicht leicht, KOROTORY musikalisch einzuordnen. Death Metal Grundgerüste treffen auf Groove Metal und Thrash Metal. Diverse andere Metal Genre werden ebenfalls gestriffen. Daraus entstehen sehr eigenwillige Songs, die dennoch melodisch sind und vor Energie nur so strotzen. Dies zeigt sich auch in den individuellen Riff Kombinationen. Technisch auf einem hohen Level eingespielt, zeigt „Chapter III“ die Vielseitigkeit und den Ideenreichtum der Band. Geschickt eingesetzte Samples und das Spiel mit verschiedenen Tempi gibt der Produktion zusätzlichen Biss. Die markante Stimme von Sänger Ray Truhn bringt zusätzliche Härte mit ins Spiel, was den insgesamt neun Songs gut zu Gesicht steht. KOROTORY zeigen, dass man in Metal Bereich durchaus kreativ und innovativ sein kann ohne dabei zu sehr in den experimentellen Bereich abzudriften! Hört euch „Chapter III“ an, es lohnt sich!!!! Nebenbei sei noch gesagt, dass die Jungs ein Label für den Vetrieb ihrer Musik suchen. Drücken wir KOROTORY die Daumen, dass dies möglichst schnell Wirklichkeit wird!

Caragdur Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"