Reviews

HATRIOT “Heroes of Origin“

Massacre Records – 2013 – U.S.A.

Was macht ein Ex-EXODUS Mitglied, wenn er weiter Musik machen will? Er schnappt sich seine beiden Kinder und zwei Gitarristen und gründet seine eigene Band. So geschehen bei HATRIOT. Die Amerikaner haben im Januar 2013 ihre erste full-length CD „Heroes Of Origin“ via Massacre Records veröffentlicht.

Hier wird dem Hörer Thrash Metal der alten Schule angeboten. Mit einem Wahnsinns Tempo schallen die insgesamt zehn Songs aus meinen Boxen. Dabei wird auf musikalische Ausflüge in andere Genres gänzlich verzichtet. „Heroes Of Origin“ bietet lupenreinen Thrash Metal, der frisch und energetisch rüberkommt. Verstärkt durch typische Thrash Metal Riffs, die den Old School Charakter noch mehr hervorheben, sind die Songs jedoch keineswegs antiquiert oder gar verstaubt. HATRIOT versprühen soviel Energie und Spielfreude, dass diese glatt für zwei CDs reichen würde. Der ausdrucksstarke Gesang von Sänger Zetro, als alten Hasen in Sachen Thrash Musik, ist dabei noch das I-Tüpfelchen. Hier kann man ganz deutlich die EXODUS Vergangenheit einiger Bandmitglieder hören ohne das HATRIOT gleich als Coverband enden. Aggressivität und Adrenalin pur in Noten umgesetzt. Produktionstechnisch läuft hier nicht alles rund, doch fällt dies nicht so sehr ins Gewicht. Es verstärkt vielleicht den ursprünglichen Charakter der CD noch. HATRIOT gelingt es mit „Heroes Of Origin“ den Spirit alter Thrash Metal Scheiben in das Jahr 2013 zu transportieren und dennoch eigenständig zu klingen. Checkt HATRIOT, ihr werdet es nicht bereuen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"