Reviews

GARDEN OF GRIEF ”’Denied Sanctuary X”’

Self Released – 2013 – Österreich

Kürzlich wurde ich auf ein 1-Mann Projekt aus Österreich aufmerksam, dass bereits seit 2008 unter diesem Namen musikalisch aktiv ist. Die Rede ist von GARDEN OF GRIEF. Bereits vorletztes Jahr veröffentlichte Boronian Sturmfels sein Werk „Denied Sanctuary X“ in Eigenproduktion.
Der erste Song „Sanctuary Denied Forever“ kommt klassisch und sehr sphärisch daher. Er wirkt alleine durch Synthesizer Variationen. Dadurch entstehen Traumwelten, die ganz ohne Gesang ihre Wirkung entfalten. Dieser Eindruck wird schon beim folgenden Song „Into The Vale of Dreams“ über den Haufen geworfen. Melodischer Black Metal ist nun das Thema. Roh und ursprünglich kann man Hass und Dunkelheit förmlich spüren. Eine eisige Atmosphäre baut sich auf, die ohne Licht und Hoffnung ist. Der Gesang variiert von Growls bis keifendem Gesang und manifestiert die unheilvolle, tiefschwarze musikalische Welt von GARDEN OF GRIEF. Die Mischung zwischen Melodie und Black Metal sowie die wiederkehrende Symbiose von instrumentalen und tiefschwarzen musikalischen Teilen ergibt den Sound von GARDEN OF GRIEF. Melancholisch, misanthropisch, einfach nicht von dieser Welt. Sehr emotional und engagiert eingespielt, ist „Denied In Sanctuary X“ eine Produktion, die man nicht so schnell vergißt. Hört euch den Silberling am besten selbst an. Es lohnt sich!!!!

8/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"