Reviews

WOLFHEART ”Winterborn”

Die finnischen WOLFHEART haben Ende letzten Jahres eine CD namens „Winterborn“ in Eigenproduktion auf den Markt gebracht. Einst als Solo – Projekt von Tuomas Saukkonen (Ex- BEFORE THE DAWN, BLACK SUN AEON) ins Leben gerufen, ist WOLFHEART seit einigen Monaten eine komplette Band.
Was hören meine Ohren hier? Melodic Death Metal vom Feinsten. Technisch gespielt, wird der Hörer von der ersten Note an in Traumwelten entführt. Diese sind auf der einen Seite wunderschön. Auf der anderen Seite zeigen sie Härte und Dunkelheit. Aus diesem scheinbaren Widerspruch entstehen neun Songs voller Schönheit und Aggressivität. Der Opener „The Hunt“ beginnt zunächst ruhig und gediegen, um dann in einem Feuerwerk an Energie und Kraft zu enden. Dabei kommt der melodischeAspekt bei allen Songs jedoch nicht zu kurz. Sehr melodische Riffs, ja sogar Streicher sind hier zu hören, verzaubern und spiegeln, unter Hinzugabe eines aggressiven Drummings, gleichzeitig Morbidität und Hass wieder. Eiskalt und gleichzeitg wunderschöne Songs, die man so schnell nicht vergißt. Dazu noch die durchssetzungsstarken dunklen Growls von Tuomas Saukkonen, die das schwarze, melancholische Gesamtwerk positiv abrunden. WINTERHEARD gelingt es mit „Winterborn“ eine perfekte Mischung aus Death Metal und Melodien zu erschaffen, die unter die Haut gehen. Hört euch die Scheibe unbedingt an. Es lohnt sich!!!!

9/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"