Reviews

VRRJU ”Black”

Das norwegische 1-Mann Projekt VYRJU aka Jan F. Lindso hat im Dezember 2014 die Debut EP „Black“ mit Hilfe von Black Forest Records veröffentlicht.
Die EP ist eine Mischung aus Black Metal und einigen Doom Metal Elementen. Ursprünglich gehaltene Riffs, die einen Doom Touch nicht verleugnen können, gehen eine tödliche Symbiose mit melodischen Teilen ein. So entstehen vier Songs, die eine eigenständige Identität besitzen. Der Hörer wird auf eine sehr intensive musikalische Reise mitgenommen. Immerwährende Dunkelheit und Einsamkeit vermischt mit Trauer und Hass. Eine eiskalte Atmosphäre in einem Meer von Tränen und Isolation entsteht, die vom Hörer einiges abverlangen. Der extrem intensive und emotionale Gesang geht durch Mark und Bein. Abwechslungsreich arrangiert, kommt hier definitiv keine Langeweile auf. Ab und an wird sogar Frauengesang eingesetzt, der für ein wenig Auflockerung sorgt. Die teilweise schleppenden Riffs verstärken die depressive Stimmung und vermitteln ein starkes Gefühl der Hoffnungslosigkeit. „Black“ ist definitiv nichts für Weicheier. Man muss sich schon Zeit nehmen und viel Standvermögen haben, um das Werk in all seinen Facetten kennenzulernen. Doch, die Mühe lohnt sich definitiv. Hört euch VYRJU an, ihr werdet es nicht bereuen!!!!

9,1/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"