Reviews

VENEROR ”Percussimus Foedus cum Morte”

New Era Productions – 2013 – Italien

Die Italiener VENEROR haben Anfang des Jahres ihre erste full-length CD namens „Percussimus Foedus Cum Morte“ via New Ara Productions veröffentlicht.

Sphärisch und voller Melodien beginnt man hier mit „Impervio“. Doch keine Angst! So ruhig und relaxt bleibt es nicht! Spätestens beim folgenden Lied „The Wings Of Daimon Sethos“ weiß der geneigte Hörer, wohin die musikalische Reise geht. Black Metal der melodischen Art ist hier fortan zu hören. Tiefdunkle Töne, gemischt mit Melodien, ergeben einen dichten Klangteppich aus Hass, Melancholie, Kälte und Schönheit. Der Hörer ist gefangen in dunklen Welten, die keine Aussicht auf Hoffnung und Wärme bieten. Die melodischen Teile nehmen „Percussimus Foedus Cum Morte“ ein wenig an Härte ohne dabei heiter zu klingen. Unterstützt durch kraftvolles, im Hintergrund gehaltenem Drumming und markanten Growls schaffen es VENEROR acht Songs von morbider, kalter Schönheit zu erschaffen. Dabei gelingt es ihnen eigenständig zu bleiben und dennoch ihre musikalischen Wurzeln nicht zu verleugnen. Die Band scheint im übrigen sehr der lateinischen Sprache zugetan sein, was sich sowohl in den Texten als auch beim Bandnamen, CD Titel und Namen der Bandmitglieder widerspiegelt. Checkt VENEROR und bildet euch euer eigenes Urteil!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"