Reviews

PANYCHIDA ”Grief For An Idol”

Die tschechische Band PANYCHIDA existiert schon seit dem Jahre 2004. Ende letzten Jahres haben sie ihre CD „Grief For An Idol“ via Paragon Records veröffentlicht.
Ein Mix aus Pagan, Metal Death Metal und Black Metal schallt mir entgegen. Einfach gehaltene Riffs, die ihre Wirkung nicht verfehlen transportieren Härte und Hass. Zusammen mit dem kraftvollen, durchsetzungsstarken Drumming geben sie den insgesamt elf Liedern Struktur und Richtung. Doch, PANYCHIDA können auch anders: Durch melodische Teile entsteht eine tödliche Symbiose, die den eigenständigen Sound der Band ausmacht. Es entstehen dunkle Welten voller Trauer, Schönheit, Kälte und Verachtung. Eine sehr aufwühlende musikalische Reise, die durch die emotionalen, eindringlichen Growls von Sänger Vlak manifestiert und verstärkt werden. Ja sogar Bagpipes und Flöte sind hier zu hören, die dem ganzen eine folkloristischen Anstrich geben. Die (Hintergrund)-chöre unterstreichen den Pagan Anspruch und entführen in längst vergangene Zeiten. Dennoch ist „Grief For An Idol“ eine moderne Metal Produktion. Insgesamt eine sehr intensive CD, die tief ins Innere des Menschen und darüber hinaus schaut. Nichts für schwache Nerven! Mit viel Herzblut eingespielt, kann ich „Grief For An Idol“ nur empfehlen!!!!

8,8/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"