Reviews

IN HUMAN FORM ”Earthen Urn”

Die Amerikaner IN HUMAN FORM haben letztes Jahr ihr Werk „Earthen Urn“ in Eigenproduktion veröffentlicht. Einst unter dem Band Namen AFAR 2006 gegründet, ist dies nach zwei EPs und einer Split CD ihre erste full-length CD.
Was kann man hier musikalisch erwarten? Dunkle Black Metal Klänge, die tief in den Progressiven Bereich gehen hüllen den Hörer wie eine dunkle Wolke ein. Dabei schlagen IN HUMAN FORM durchweg ruhige Töne an. Mal experimentell, mit Industrial Sprenkeln zieht sich der Progressive Touch wie ein roter Faden durch die insgesamt sechs Lieder. Black Metal Riffs und vor allem die keifenden, sehr markanten dunklen Growls von Sänger Patrick Dupras runden das düstere Gesamtbild ab. Heraus kommt ein sehr eigenständiger Sound, der sogar Jazz Elemente mit Saxofon und Klavierpassagen beinhaltet. Dieser recht eigenwillige Mix hört sich jedoch keineswegs chaotisch oder zusammengewürfelt an. Die Herren wissen hier ganz genau, was sie tun! Sehr emotional eingespielt, läßt die Produktion eine gewisse Härte nicht vermissen. Dafür sorgt schon das kraftvolle Drumming. Sehr professionell und engagiert eingespielt, ist produktionstechnisch hier nichts auszusetzen. IN HUMAN FORM gelingt es mit „Earthen Urn“ ihre Visionen von Metal Musik in Noten und Töne umzusetzen. Wer auf experimentellen Black Metal steht, kann hier bedenkenlos zugreifen!!!!

8,4/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"