Reviews

RIGHT TO THE VOID ”It Has to be Done”

Self-released – 2010 – Frankreich

Die Franzosen RIGHT TO THE VOID lassen mal wieder etwas von sich hören. Ihr Nachfolge Album zu der 2010 erschienenen EP „It Has To Be Done“ ist da! Sie hört auf den Namen „Kingdom Of Vanity“ und wird Anfang des Jahres via WormHoleDeath Records veröffentlicht.

Nach einem sehr melodischen, kurzen Intro zeigen RIGHT TO THE VOID spätestens bei „Phoenix“ wohin die Reise musikalisch gehen wird. Hier ist Deathcore durch und durch zu hören. Brutale Death Metal Riffs vermischen sich mit Metalcore Grundgerüsten zu einer eigenständigen Mischung. Heftiges Doubleblast Drumming verstärkt die Aggressivität der Produktion. Druckvolle Bass Linien und markantes Growling geben zusätzlich Energie und Kraft. Trotz der Aggressivität von „Kingdom Of Vanity“ fallen die melodischen Einschübe sowie einige Thrash Metal Elemente schon auf und nehmen der CD ein wenig an Härte. Sie lockern „Kingdom Of Vanity“ ein wenig auf, was dem Facettenreichtum der Produktion zugute kommt. Keifender Gesang, der auch growlig sein darf, wird dem Hörer sehr ausdrucksstark und ambitioniert präsentiert. Schleppende Riffs, die ab und an eingefügt werden, zeigen ebenfalls die Vielseitigkeit der Band. RIGHT TO THE VOID gelingt es mit „Kingdom Of Vanity“ Death Metal mit Melodien zu kombinieren ohne dabei ihren eigenständigen Charakter zu verlieren. Hört euch die Scheibe an, es lohnt sich!!!

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"