Reviews

PYRE ” Human Hecatomb”

Die russische Band PYRE hat im Jahre 2012 ihre EP „Ravenous Desease“ mit Hilfe des Labels Black Harvest auf den Markt gebracht.
Hier kann man Old School Death Metal durch und durch hören. Eine unheilige Allianz zwischen direkten, harten Riffs und kraftvollem Drumming. Eingebettet in Genre-typische Solis, die sich perfekt in das Gesamtgefüge einpassen. Durch das aggressive Drumming entsteht eine gewisse Dynamik, die der Produktion gut zu Gesicht steht. Die Old School Riffs sind teilweise sehr lang und ausladend ohne, dass sie langweilig klingen. Im Gegenteil: Sie unterstreichen den aggressiven Charakter und bringen zusätzlich einiges an Energie. Der rotzige, durchdringende Gesang ist hier noch das I-Tüpfelchen. So entstanden vier Songs, die angelehnt an dem alten Schweden Death Metal, sehr energetisch daherkommen und dennoch genug Durchsetzungskraft besitzen. Sehr roh und ursprünglich aufgenommen, gelingt es PYRE den Schweden Old School Death Metal in die heutige Zeit zu transportieren. Mittlerweile haben die Mannen eine full-length CD am Start, die „Human Hecatomb“ heißt und via Chaos Records veröffentlicht wurde. So, watch out for more! Es lohnt sich!!!!

8,8/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"