Reviews

OBSCURITY ”Vintar”

Der Pagan Metal lebt auch im Bergischen Land (Deutschland)! Das beweisen uns OBSCURITY wieder einmal mit ihrem neusten Streich. Er heißt „Vintar“ und wird via Trollzorn Records vertrieben.
Die Herren bieten uns hier feinsten Pagan Metal. Variantenreiche, kraftvolle Riffs vereinen sich mit einem durchsetzungsstarken Drumming zu einem heftigen musikalischen Gewitter. Melodische Einschübe verstärken Kraft und Härte der Produktion. Man wird von der ersten Note an in längst vergangene Zeiten der alten Welt entführt. Mythologie, Legenden und alter Glauben sind auch im Jahre 2014 weder vergessen noch tot. Heerscharen von Kriegern, zu neuen Taten bereit, überrollen musikalisch das Land. Ihr Gebrüll in Form von Sänger Agalaz, der den Kriegern mit dunklen, durchdringenden Growls zur Seite steht, ist schon von weitem zu hören und wird nicht verstummen. Mitreißend und intensiv arrangiert, ist „Vintar“ von der ersten bis zur letzten Minute spannend. OBSCURITY huldigen die nordischen Götter in deutscher Sprache, was ich persönlich als einen Pluspunkt sehe. Professionell aufgenommen, hört man deutlich heraus, dass hier gestandene Musiker am Werk waren, die ihr Handwerk verstehen. Wer richtig guten Pagan Metal hören möchte, kommt an „Vintar“ nicht vorbei!!!!

9,3/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"