Reviews

NARVIK ”Ascension to Apotheosis”

Die deutsche Band NARVIK hat im Mai 2016 ihr neuestes Werk „Ascension To Apotheosis“ veröffentlicht. Die CD wird vom Label Folter Records vertrieben.
Das Werk beginnt zunächst sehr sphärisch und minimalitisch. Der Hörer wird ganz ohne Gesang in eisige Welten aus Trauer und Depressionen geführt. Auch beim folgenden Song „ Wounds of Aspiration“ zeigen die Herren, dass sie keineswegs wie viele schwarmetallischen Einheitsbrei-Produktionen sind. Das Doubleblast Drumming in Höchstgeschwindigkeit vereint sich mit dunklen, sehr minimalistischen Riffs zu einer musikalischen Welt ohne Licht und Fröhlichkeit. Der emotionale Gesang ist hier das absolute Highlight. Der Sänger Redeemer holt alles aus sich heraus und läßt uns tief in sein Inneres schauen. Die druckvollen Bass-Linien runden das infernalische Feuerwerk aus Hass und Dunkelheit perfekt ab. Man spürt deutlich welche Kraft und Energie die Songs versprühen. Sehr sperrige Songs, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen. NARVIK haben mit „ Ascension To Apotheosis“ eine kleine Perle erschaffen. Sehr engagiert aufgenommen, hört man in jeder Note die versierten Musiker heraus. Wer auf depressive Black Metal steht, kann hier bedenkenlos zugreifen!!!!

9,7/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"