Reviews

LAGRIMA ”Hannibal Ad Portas”

Eigenproduktion – 2012 – Libanon

Vor einigen Tagen erreichte mich eine CD aus Beirut. Die Band heißt LAGRIMA” und hat dieses Jahr ihr Werk „Hannibal Ad Portas” in Eigenproduktion veröffentlicht.

Der Opener „Prelude” kommt mit ruhigen, klassischen Tönen daher. Ohne Gesang entsteht hier ein Song zum Relaxen und Genießen. Doch, dies ist nur die Ruhe vor dem Sturm! „Hannibal Ad Portas” entwickelt sich im weiteren Verlauf zu einer echten Melodic Death Metal Scheibe. Tiefschwarze, aggressive Metal Töne bilden zusammen mit dunklen, einfach gehaltenen Riffs das musikalische Grundgerüst. Die Riffs werden variantenreich und niemals langweilig dargeboten. Dabei wird auf Highspeed Gebretter gänzlich verzichtet. Vielmehr bewegen sich die insgesamt neun Lieder ohne Ausnahme im Mid Tempo Bereich. Das stets im Hintergrund gehaltene, aber dennoch kraftvolle Drumming gibt Variabilität und Frische. Es entstehen musikalische Welten, die dunkel und ohne Hoffnung erscheinen. Kälte und Einsamkeit in musikalische Bilder verpackt. Dabei treten LAGRIMA nicht auf der Stelle! Durch geschickte Mischungen von Tempi und Soundgerüsten, entstehen Kompositionen, die nach vorne gehen und innovativ sind. Die variablen Growls geben zusätzliche Härte und gleichzeitig Nachhaltigkeit. „Hannibal Ad Portas” ist eine sehr hörenswerte, ambitionierte CD geworden, die ich nur empfehlen kann!!! Man kann „Hannibal Ad Portas” übrigens kostenlos downloaden! Ein weiterer Anreiz sich mit LAGRIMA näher zu beschäftigen und vielleicht finden die Jungs ja auch schnell ein Label, das ihre CD vertreiben möchte!!

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"