Reviews

EXTREMA ”The Seed of Foolishness”

Fuel Records – 2013 – Italien

EXTREMA sind ein Urgestein des italienischen Metals. Seit einigen Jahrzehnten musikalisch unterwegs, haben sie mit „The Seeds Of Foolishness” wieder ein Lebenszeichen von sich gegeben.

So hört sich also Groove Metal an. Eine wilde Mischung aus harten Metal Riffs und melodischen Teilen. Doch, so einfach hören sich die Songs von EXTREMA auch wieder nicht an. Kraftvolle Thrash Metal Riffs verschmelzen mit melodischem Nu Metal (oder wie immer man diese Melodien auch nennen mag) zu innovativen Songs, die frisch und unverbraucht klingen. Dabei wird mit allerlei Tempi Variationen experimentiert, so dass „The Seeds Of Foolishness” nie langweilig wird oder gar stagniert. Bass Linien, die druckvoll daherkommen verstärken und unterstreichen Innovation und Durchsetzungskraft der Produktion. Der abwechslungsreiche Gesang, von Klargesang über rotzig frech bis Growls ist alles vertreten, tut noch ein übriges, um die Scheibe lebendig zu gestalten. Hier rotieren die Nackenmuskeln von der ersten bis zur letzten Note. Sehr professionell eingespielt, wird es sehr deutlich, dass Profis am Werk waren, die ihr Handwerk verstehen. EXTREMA wissen,was sie wollen und können dies auch perfekt musikalisch umsetzen. Wer auf Melodien und Härte steht und auch Klängen der 90-er Jahre nicht abgeneigt ist, kann hier bedenkenlos zu greifen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"