Reviews

DEAD AWAKEN “ Where Hope Turns Dripping Red “

Die Schweden DEAD AWAKEN haben dieses Jahr ihre erste full-length CD „Where Hope Turns Dripping Red“ auf den Metal Markt via Abyss Records gebracht
Was hier aus meinen Boxen schallt, kann sich hören lassen. Waschechter Death Metal, direkt und dunkel, wird dem Hörer präsentiert. Dabei nehmen DEAD AWAKEN keine Rücksicht! Gnadenloses Gebretter im Highspeed Tempo rollt wie eine Walze auf den Hörer zu. Einfach gehaltene Riffs, die die Rohheit und Ursprünglichkeit der Produktion verstärken und manifestieren. Diese können natürlich auch abgehackt und brachial sein. Auch, wenn DEAD AWAKEN ein wenig vom Gas gehen, tut dies dem Biss und der Härte der Produktion keinen Abbruch. Dazu noch das fast schon unmenschlich schnelle Drumming, dass an Brutalität kaum zu überbieten ist. Die dunklen, eindringlichen Growls von Shouter und Gitarrist Jürgen Krostensen gehen fast schon in den Grindcore Bereich. Sie passen sich hervorragend in das Gesamtgefüge ein. Diese äußerst brutale und aggressive musikalische Mischung lädt förmlich zum Headbangen ein! Technisch versiert und druckvoll eingespielt, kann man hier die Professionalität der Aufnahme sehr gut heraushören. Für Fans von brutalem Death Metal ein absolutes Musss!!!!

8,3/10

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"