Reviews

AIN “Vastness“

Under Rotting Sky Records – 2013 – Deutschland

AIN, dessen Bandmitglieder anonym bleiben möchten, sind aus Deutschland. Sie haben kürzlich ihre Debut CD „Vastness“veröffentlicht.

Hier wird Black Metal zelebriert. Nicht nur dumpfes Gebretter oder sich ständig wiederholende Riffs, sondern sehr variantenreich kommen AIN daher. Das heißt jedoch nicht, dass „Vastness.“ dadurch an Härte oder Dunkelheit einbüßt! Ganz im Gegenteil! Dunkle, abwechslungsreiche Riffs verschmelzen mit tiefdunklen Soundgerüsten zu insgesamt sechs Liedern. Düstere, eisige Welten entstehen, die Hass und gleichzeitig Schönheit in sich tragen. Durch melodische Sprenkel hier und da, wird die Produktion ein wenig aufgelockert. Heftiges Doubleblast Drumming verstärkt Härte und Aggressivität. Der ausdrucksstarke Gesang hinterläßt zusätzlich Eindruck. Sehr emotional und markant präsentiert der Sänger hier sein Seelenleben und kehrt es nach außen in Form von Tönen. Bands wie WATAIN und Co. kommen mir beim Hören in den Sinn. Doch, AIN sind keineswegs eine Cover Band. Ihnen gelingt es ihren ganz eigenen musikalischen Stil zu kreieren, den der Hörer nicht so schnell vergißt. Sehr engagiert und kraftvoll eingespielt, solltet ihr AIN unbedingt antesten. Es lohnt sich!!!

Join Us

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Überprüfen Sie auch
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"