Reviews

ISVIND – “ Daumyra“

ISVIND braucht man eigentlich nicht mehr vorzustellen. Seit 1993 musikalisch aktiv, haben die Norweger kürzlich ihr neustes Werk „Daumyra“ via Trollzorn Records veröffentlicht.
Hier wird Old School Black Metal zelebriert. Roh und ungestüm prasseln die insgesamt acht Songs auf den Hörer nieder. Bands wie die alten DARKTHRONE kommen mir sofort in den Sinn. Tiefschwarze Riffs, die ursprünglich gehalten sind, treffen auf ein kraftvolles Doubleblast Drumming und druckvollen Bass Linien. Dies ergibt zusammen den klassischen Sound der Band. Unterstützt von Keyboards entstehen dunkle, bizarre Welten voller Verachtung und Wut. Der eiskalte Wind des Todes ist förmlich zu spüren. Er umhüllt alles Leben und läßt eindringliche Sounds entstehen. Diese halten den Hörer gefangen. Die eindringlichen Growls tun noch ein Übriges, um die misantrophische Atmosphäre zu unterstützen und zu untermauern. „Daumyra“ ist keine einfach zu konsumierende CD und verlangt einiges an Stehvermögen. Professionell eingespielt, gelingt es ISVIND auch nach zwei Jahrzehnten im Musikgeschäft, den alten Geist der 90-er Jahre in das Jahr 2013 zu transferieren.

Ad Here

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"