SPEKTR ''Cypher'' (17.01.2013)


Agonia Records - 2013 - Frankreich

SPEKTR sind aus Frankreich und werden bald ihr Werk „Cypher“ via Agonia Records veröffentlichen.

Sie sind dabei definitiv keine durchschnittliche Band. Dies hört man ziemlich schnell heraus. Sehr avantgardistische Klänge sind hier zu vernehmen. Tiefschschwarze musikalische Grundgerüste machen sich auf den Weg zu neuen Ufern. Teils in den Noise Bereich abdriftend, kommt „Cypher“ ganz ohne Gesang aus. Dennoch ist die CD zu keinem Zeitpunkt langweilig oder gar langatmig. Durch den Wechsel einzelner Musik Genre erhält die Produktion Abwechslung und Dynamik. Dabei wird auch kräftig im Industrial und Ambient Bereich, auch innerhalb eines Songs abwechselnd, gewildert. Soundkollagen runden die Individualität ab Was sich vielleicht als recht abenteuerlich und unstrukturiert liest, erhält bei mehrmaligem Hören Struktur und eine gewisse Ordnung in der Unordnung. Der Hörer wird in transzendente Welten entführt. SPEKTR sind sehr innovativ und bieten dem Hörer die Chance fernab von dem sonstigen dunklen Einheitsbrei neue musikalische Welten zu erleben. „Cypher“ ist eine sehr außergewöhnliche CD, die ich nur empfehlen kann.

Verfasser: BattlePig

 




ABHOR   WAN   DESECRATE ''Schizophrenia!!''   AUTOKRATOR ''Hammer of the Heretics''   GRA ''Vasen''   RIBSPREADER ''The Van Murders - Part II ''   ASCENSION ''Under Ether''   SVEDERNA ''Svedjeland''   MALUM ''Night of The Luciferian Light''   MYKRAVERK ''Naer Doeden''   WHORE OF BETHLEHEM ''Extinguish the Light''   HELSLAVE ''Divination''   PHOSPHORUS ''Devastation''   THANATOMANIA ''Drangsal''   DIVISION VANSINNE ''Dimension Darkness''   FERAL ''From The Mortuary''   GODSKILL''I:The Forthcoming''   ORPHAN EXECUTUION ''Condemned By Legacies''   AGE OF WOE ''An III Wind Blowing''   LIGATURE WOUND ''Undead of the Night''   DEMIFRAG''Demifrag''  


 

FacebookTwitterRssSitemize Link VerinÝletiþimBaþa Dön
Contents - Czell Labs&Solutions